Hauptmenü
Home
* * JLVK 2013 * *
** Postennetz **
Neuigkeiten
Was ist OL?
Training
Erfolge
Vereinspokal
Verein
Volks-OL
Unsere OLs
Foto-Galerie
Dokumente
Jahresheft
LINKs
Kontakt
Winter-OL
Umfragen
Anmelden





Passwort vergessen?
feed test
 
Neuigkeiten
2015-05-03 JLVK Baden PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Dieter   

Jugend- und Juniorenländervergleichskampf im Orientierungslauf 2015

Eigentlich hatte sich der westfälische OL-Nachwuchs das Motto "Westfalen geht baden" nur als Auftrittsplan für die Disco beim diesjährigen Jugend- und Juniorenländervergleichskampf ausgedacht. Dass es im Nachhinein auch auf die regnerische Wetterlage und das sportliche Abschneiden passte, galt vielen als Ironie des Schicksals.

Mit dem Ziel, den letztjährig erreichten Rang 6 zu verbessern, waren die Landestrainer Ines Grunau und Sebastian Schmetzke (beide DJK Adler 07 Bottrop) mit ihrem 26köpfigen Team nach Freiburg am Schwarzwald angereist. Zur westfälischen Mannschaft gehörten auch die Adleraner Lisa Harms (D-12, erstmalig beim JLVK), Lucia Schmidt-Steffen (D-18), Michelle Klein (D-20), Luca Maltig (H-16), Michael und Christian Falkenhain (beide H-20). Als bereits 20jährige konnten Michelle und Christian ein letztes Mal das westfälische Team verstärken.

Image 

Der 9. Rang unter 14 angetretenen Landesverbänden war dann schon eine herbe Enttäuschung. 2014 Punkte summierten sich nach Einzel- und Staffellauf auf dem westfälischen Konto. Dazu trugen die Bottroper mit 24 Punkten bei.

Image 

Obwohl bereits die personelle Ausgangslage schwierig war – im männlichen Bereich war die Klasse H 13/14 gar nicht besetzt, bei den Damen D 19/20 war als einzige die Bottroper Studentin Michelle Klein aus Wien angereist – lag das Team nach dem Einzel noch in Schlagdistanz zu Thüringen und Hessen. Doch die Geländeschwierigkeiten (Sümpfe, Felsen, steiniger Untergrund) und der Dauerregen beim Staffelrennen forderten im Umfeld der Hinterzartener Sprungschanze ihren Tribut in Form von schwachen Platzierungen. Auch konnte Michael Falkenhain zur Staffel wegen einer Verletzung beim Einzellauf nicht mehr antreten.

So standen am Ende einer langen An- und Abreise ein unbefriedigendes Gesamtergebnis und die Hoffnung für 2016, dass man aus Niederlagen auch wachsen kann.

Dieter Schlaefke
(Presseteam OL)

 

 
< zurück   weiter >