Hauptmenü
Home
* * JLVK 2013 * *
** Postennetz **
Neuigkeiten
Was ist OL?
Training
Erfolge
Vereinspokal
Verein
Volks-OL
Unsere OLs
Foto-Galerie
Dokumente
Jahresheft
LINKs
Kontakt
Winter-OL
Umfragen
Anmelden





Passwort vergessen?
feed test
 
Neuigkeiten
2016-11-06 Stadtmeisterschaften / Gartenstadt Welheim PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Dieter   

Orientierungslauf
- WAZ Artikel vom 09.11.2016 (Maximilian Lazar) -

Lubina orientiert sich am besten. Der anspruchsvolle Rundkurs führt über drei Halden. Bei den Frauen sichert sich Ines Grunau den Stadtmeistertitel.

Mit Karten ausgerüstet machten sich 61 Orientierungsläufer auf dem Gelände der Hauptschule Welheim auf den Weg über die benachbarten Halden, um ihre Stadtmeister zu ermitteln. Gleichzeitig war die Veranstaltung der Auftakt in den Wintercup, der in sieben Wettbewerben in Nordrhein-Westfalen ausgetragen wird.

Die äußeren Bedingungen hätten besser sein können, bevor der große Regen kam, waren allerdings alle Läufer im Ziel. "Ein großes Dankeschön, dass wir die Umkleideräume der Schule nutzen konnten. Das hatte alles sehr gut funktioniert", so Dieter Schlaefke von Adler 07 Bottrop. Die Adler zeichneten in Person von Andreas Maltig und seinen Helfern für die reibungslose Organisation des Laufevents verantwortlich.

Die 6,6 km lange Strecke - gemessen wird die Luftlinie - für die Starter in der offenen Klasse, führte über die Alpincenter-Halde und zwei weitere Halden an der Prosperstraße. Dort und in der Nähe des Möbelhauses Ostermann waren die am schwersten zu findenden Posten versteckt. Auch einige Höhenmeter waren zu bewältigen.

Dieter Kleist siegt bei den Senioren
Die tatsächliche Laufstrecke betrug so rund acht Kilometer. Am besten fand sich Alexander Lubina zurecht. Nach 41:35 Minuten hatte er alle 14 Posten abgelaufen und überquerte als erster die Ziellinie. Damit sicherte er sich nicht nur den Stadtmeistertitel, sondern war auch in der Gesamtwertung der schnellste. Vizestadtmeister wurde Sebastian Grunau, Platz drei ging an Sebastian Schmetzke. Bei den Frauen war Ines Grunau nicht zu schlagen. Sie gewann in 54:53 Minuten den Stadtmeistertitel, Linda Beckmann lief auf Rang zwei.

Die Senioren mussten 4,4 Kilometer (Luftlinie) bewältigen und dabei elf Posten ablaufen. Dieter Kleist war nicht zu schlagen und holte in 36:55 Minuten den Stadtmeistertitel. Tobias Schlaefke wurde Vizemeister und verwies seinen Vater Dieter Schlaefke auf den dritten Rang. Bei den Seniorinnen führte an Asja Niederland kein Weg vorbei. In 42:31 Minuten fand sie den Weg ins Ziel und sicherte sich vor Annika Kabbert und Karin Schlaefke den Titel.

Sechs Posten bei einem Kurs von 2,5 Kilometer waren für die Anfänger zu bewältigen. Katrin Woettki (31:57 Minuten) war dort die Schnellste. Das Orientierungslauf dabei ein Sport für die ganze Familie ist, zeigt die Altersspanne der Starter. Der jüngste Teilnehmer mit gerade einmal vier Jahren war der Bottroper Kjell Gödde. Sein ältestes Pendant, der Wuppertaler Gerrit Krause, konnte 75 Lenzen vorweisen. Bei den Frauen war die zwölfjährige Lisa Harms aus Haltern die jüngste Starterin, Karin Schlaefke die älteste.

"Nur zwei Läufer haben nicht alle Posten gefunden" , war Dieter Schlaefke mit den gezeigten Leistungen zufrieden. Und auch das Organisationsteam zog ein positives Fazit: "Es hat alles gut geklappt. Wir sind sehr zufrieden."

 


Original-Artikel aus der digitalen WAZ

 Image

 
< zurück   weiter >